Vorstandsmitglieder

 

  • Sonja Zeindler: Aktuarin
  • Andrea Frey: Presse
  • Sandra Hansen: Beisitzerin
  • Nicole Lutz: Kassier
  • Alexsandra Studer: Vizepräsidentin
  • Claudia Deubelbeiss: Präsidentin
GV Feb. 2017

2017

 

84. GV des Damenturnvereins Wohlen am 17. Februar 2017

 

Nach einem feinen Nachtessen im Restaurant Sternen eröffnete Claudia Deubelbeiss die 84. Generalversammlung des Damenturnvereins. Es waren 37 Vereinsmitglieder und drei Gäste anwesend. Im 2016 gab es einen Wiedereintritt, ein Übertritt von einem Passivmitglied zu einem Aktivmitglied und leider auch vier Austritte. Der Verein besteht neu aus 39 Mitgliedern.

 

Aus den verschiedenen Bereichen (Muki, Kitu, Fitness und Volley)wurden die Jahresberichte vorgelesen. Zum Schluss kam der längste Bericht welcher immer von der Präsidentin vorgetragen wird. Sie liess das letzte Jahr nochmals Revue passieren, was hatten wir doch alles wieder Lustiges erlebt. Sie erzählte von der Fasnacht, dem Brötle, dem Plauschabend, der Turnfahrt und so weiter...

Nachdem unsere Kassiererin Nicole Lutz die Jahresrechnung erklärt hatte, erfolgte der Revisionsbericht von Ursi Hausherr und Annette Lüthi. Die Jahresrechnung sowie das Budget wurden von der Generalversammlung einstimmig genehmigt.


Danach wurde das Jahresprogramm für 2017 besprochen. Es beginnt mit der Fasnacht, Skiweekend, Brötle, Jugendfest, Plauschabend, Turnfahrt und endet mit dem Chlaushock.

 

Auch dieses Jahr wurden die langjährigen Turnerinnen geehrt, es sind dies Sarah Lang, Annette Lüthi, Nicole Lutz, Ursi Plank, Fabienne Dobler, Anja Neukom (alle 10 Jahre) und Sandra Müller (15 Jahre). Ebenfalls wurden die fleissigen Turnerinnen geehrt: Andrea Frey, Nicole Lutz, Sandra Hansen, Ursi Plank, Edith Seiler, Sonja Zeindler, Anja Neukom und Tanja Hartig. Sie alle erhalten einen Gutschein, welcher an einem Turnvereinanlass eingelöst werden kann.

 

Da dieses Jahr ein Wahljahr war, wurde der Vorstand neu gewählt. Aus dem Vorstand ausgetreten ist Edith Seiler. Liebe Edith, vielen Dank für deinen langjährigen Einsatz für den Verein! Neu in den Vorstand gewählt wurde Alexandra Studer. Der Vorstand setzt sich neu aus folgenden Personen zusammen: Präsidentin Claudia Deubelbeiss, Vizepräsidentin Alexandra Studer, Kassier Nicole Lutz, Aktuarin Sonja Zeindler, Presse/Sponsoring Andrea Frey und Sandra Hansen Beisitzerin. Von der Tagespräsidentin Rosmarie Huber erhielt der ganze Vorstand ein kleines Dankeschön für die geleistete Arbeit.

 

 

Die GV wurde mit folgendem Spruch beendet: Nimm dir Zeit freundlich zu sein, es ist der Weg zum Glück.

 



Fasnacht 2017

Heumüetterliball

Wie jedes Jahr fand der Heumüetterliball in der Schützenstube in Wohlen statt. Verkleidet mit einem Baströckli, Blumenketten und unseren leuchtenden Hüten, trafen wir um acht Uhr bei Monika ein. Dieses Jahr waren wir so viele Frauen, dass wir nicht einmal Platz an einem Tisch hatten. So gab es bald mehrere Gruppen, die einen im Restaurant, einige am Tanzen und andere in der Bar. Ich glaube alle hatten einen lustigen Abend. Hoffen wir, dass wir auch im nächsten Jahr wieder an einen Heumüetterliball gehen können und dies somit nicht der Letzte war.

 

Fasnachtsumzug Wohlen

 

 Obwohl dieses Jahr in Wohlen kein grosser Umzug stattfand, machte eine kleine Delegation unserer Frauen am Schmudo am Kinderumzug mit. Verkleidet als Frau Holle gingen sie vom Bahnhof bis zum Rössli. Die Sonne schien, nur der Wind war leider etwas zu stark. Die Konfettis flogen regelrecht durch die Luft. Ich glaube aber, dass es unsere Frauen trotz allem mega lustig hatten. So sieht es zumindest auf den Fotos aus :-)

 

Ski- & Wellnessweekend

Samstag & Sonntag, 11. & 12. März 2017

 

mit Vollmond Schneeschuhtour auf dem Stoos               

 

So schön händ mers gha!

 

Brötle beim Vitaparcour 2017

Wie jedes Jahr (wenn es das Wetter zulässt) trafen wir uns vor den Sommerferien beim Vitaparcour. Aufgeteilt in verschiedene Gruppen rannten, walkten oder spazierten wir Richtung Fischbacher-Mösli. Jede konnte selber entscheiden, wie gross die Runde sein sollte.

 

Danach durften alle einen blauen Hugo geniessen. War für einmal etwas ganz Neues! Danke den Spenderinnen.

 

Wie in jedem Jahr waren unsere "Feuer-Frauen" schon fleissig, so konnten wir gleich die mitgebrachten Würste, Brote oder sogar Lachse grillieren. Später gesellten sich auch noch ein paar wenige Volleyballerinnen dazu.

 

Schön war es wieder und vielleicht machen wir es noch einmal, da unsere Turnhalle bis nach den Sommerferien geschlossen ist.

 


2016

Jahresprogramm

Fasnacht 2016          

Sonntag, 7. Februar Umzug Wohlen

 Um zwölf Uhr besammelten wir uns, bei (noch) schönem Wetter, als Frau Holle verkleidet vor dem Casino. Nach einem kleinen Apéro bekamen wir unsere Verkaufskisten überreicht. In kleinen Gruppen verkauften wir entlang der Bahnhofstrasse unsere Plaketten. Die Zuschauer tröpfelten vereinzelt ein. Dumme Ausreden wie: Ich kaufe später eine, ich hole zuerst noch eine Wurst oder braucht es das, bekamen wir des öfteren zu hören. Das Wetter wurde leider immer schlechter, sogar zu regnen begann es noch vor dem Umzug, nichts desto trotz kamen die Zuschauer ab Viertel vor Zwei in Scharen. Wir kamen fast nicht mehr nach mit Verkaufen. Um Viertel nach Zwei hatten wir alle unsere Plaketten verkauft!

 Zusammen mit unseren Mädels, verkleidet als Gold- und Pechmarie, warteten wir dann am Bahnhof, bis wir mit unserer Startnummer 37 an der Reihe waren.

 Den Zuschauern verteilten wir Brot, Schoggi-Goldtaler, Äpfel und natürlich auch reichlich Konfetti. Einige Damen und Herren mussten auch bei unserem wunderschönen Fenster das Kissen ausschütten. Man hat schon gesehen, wer das zu Hause öfters macht. Geschneit hat es trotzdem nicht. Und wie an jedem Fasnachtsumzug schafften wir es auch diesmal nicht, dass wir als Gruppe zusammen blieben.

 Gestärkt durch das Zvieri verweilten die Einen noch etwas länger an der Fasnacht als die Anderen. Schön und nass war es jedenfalls.

 

 

 

Dienstag, 9. Februar Umzug Villmergen

 

Eine kleinere Gruppe, verstärkt noch durch zwei Sirenen, nahm auch am Umzug in Villmergen teil. Und das Wetter sollte nicht besser sein als am Sonntag. Es regnete den ganzen Umzug lang. Deshalb hatte es wohl auch nicht so viele Zuschauer. Nachdem wir unseren gewonnen Zopf gegessen hatten und sich der Dorfplatz schnell leerte, machten auch wir uns mit unserem Fenster zu Fuss wieder nach Hause.

 


Gerneralversammlung

Feb.2016

 83. GV des Damenturnverein Wohlen am 19. Februar 2016

 

Nach einem feinen Riz Casimir eröffnete die Präsidentin Claudia Deubelbeiss die Generalversammlung im Restaurant Sternen. Es waren 35 Vereinsmitglieder und ein Gast anwesend. Einige wenige Absenzen gab es auch dieses Jahr.

Im 2015 gab es 5 Neumitglieder im Fitness und 1 Austritt im Volleyball. Der Verein besteht neu aus 40 Mitgliedern.

 Wiederum wurden aus den verschiedenen Bereichen die Jahresberichte vorgelesen, durch Nicole Lutz (Muki/Vaki/ Kitu (Bericht geschrieben von der KITU Leiterin Nicole Müller)), Andrea Frey (Fitness) und Sonja Zeindler (Volleyball, geschrieben von Tanja Hartig).


 

 

 

Nach den kleineren Berichten kam der grosse Jahresbericht der Präsidentin. Sie liess das letzte Jahr nochmals Revue passieren und erzählte vom Heumüetterli, der Fasnacht, dem Skiweekend, der Raiffeisen-GV, dem Plauschobig, dem Brötle, der Turnfahrt und dem Chlaushock. Es war spannend dies alles wieder zu hören.Nachdem unsere Kassiererin Nicole Lutz die Jahresrechnung erklärt hatte, erfolgte der Revisionsbericht der Revisorinnen Ursi Hausherr und Annette Lüthi. Die Jahresrechnung und das Budget wurden von der Generalversammlung einstimmig genehmigt.

 Das Jahresprogramm für 2016 ist wieder sehr vielfältig, angefangen mit dem Skiweekend, Vita-Parcour, Plauschabend, Turnfahrt, Chlaushock, etc.....

Auch dieses Jahr wurden wieder die langjährigen Turnerinnen geehrt, es sind dies Sonja Zeindler (10 Jahre), Irené Brumann (15 Jahre) und Alice Keusch (40 Jahre).

Ebenfalls wurden die fleissigen Turnerinnen geehrt: Nicole Lutz, Andrea Frey, Edith Seiler, Ursi Plank, Sibylle Müller, Karin Lüthi und Bene Luchsinger erhalten einen Gutschein, welcher an der Turnfahrt oder am Skiweekend eingelöst werden kann. Die fleissigen Volleyballerinnen sind Sonja Zeindler und Tanja Hartig.

Die Vizepräsidentin bedankte sich zum Schluss bei einigen Personen, welche im letzten Jahr etwas für den Verein geleistet hatten, sei es das Restaurant jeden Montag zu reservien, bei der guten Fee, die beim Nähen so geholfen hatte oder auch bei den Revisorinnen.....

Die GV endete mit folgendem Spruch: kein Mensch ist perfekt, aber jeder auf seine Weise einzigartig.



DTV Wellness Weekend

 

Samstag und Sonntag, 5. und 6. März 2016

 

Dieses Jahr haben wir unser Weekend mit sehr wenig Teilnehmerinnen durchgeführt. - Bei Regen fuhren wir direkt ins Mythen-Center zu einem sehr kurzen „Power-Shopping“, da wir bereits über den Mittag die 1. Einladung zu einem Mittagessen angenommen hatten. Die Fischknusperli und Schnitzelbrote schmeckten ausgezeichnet. Danke vielmals dem auswertigen Spender.

Am Nachmittag erholten wir uns beim Wellness im Swiss Holyday Park in Morschach. Die nächste Einladung folgte vom Hotel zu einem feinen Apéro. Den Abend verbrachten wir in Brunnen, wo wir knusprige Poulet im Chörbli  und andere Köstlichkeiten genossen. Vor der Rückreise mit dem Postauto, wurde uns und der Stangentänzerin von Enrico in Elvira’s Trübli noch einen Schlummertrunk gespendet.

 

 

 

 

 

Prost!!!

Bene, Alice, Nicole & Ro

 

Das reichhaltige Frühstückbuffet gab uns wieder Energie und wir konnten einen ruhigen und lustigen Tag im Römisch-Irischen Bad geniessen. Zu guter Letzt wurden wir dann noch mit einem Überraschungs  Aufguss in der Sauna verwöhnt mit anschliessendem Lemon-Eisdrink zur Erfrischung.

Noch nie wurden wir so viel eingeladen und so verwöhnt. Danke allen Sponsoren.

 

„Heilige cheib händ mers schön! Super schön händ mers gha heilige cheib“


Brötle beim Vitaparcour

 

Kurz vor den verdienten Sommerferien, trafen wir uns bei herrlichem Wetter und angenehmen Temperaturen beim Vitaparcour im Wohler Wald. Die einen entfachten ein grosses Feuer, andere walkten um das Fischerbacher-Mösli und einige kamen einfach um zu bräteln. Auch ein Glas (bzw. Becher) Hugo durfte nicht fehlen.

 

Es war ein schöner letzter Montag Abend vor den Ferien.

 

 Plauschabend vom 8. August 2016

 

Bei herrlichem Wetter versammelten wir uns um 19.00 Uhr beim Forsthaus Wohlen. In kleinen Gruppen absolvierten wir einen kurzen Foxtrail. An verschiedenen Posten gab es knifflige Aufgaben zu lösen.

Bei einem Posten sollten wir ohne Waage 120g Sand in ein Glas abfüllen, bei einem anderen verschiedene Fragen zur Schweizer Geographie beantworten, an einem weiteren Düfte erkennen und zuletzt noch schätzen, wie viele Tannenzapfen sich in einem Glas befanden. Unterwegs musste noch ein 1-Meter langer Stock und ein origineller Tannenzapfen gesucht werden. Das Ende des Postenlaufes war im Chüestellihau. Nach dem Apéro und der Auswertung des Postenlaufes wurden die mitgebrachten Sachen gegrillt. Ebenfalls durfte das Dessert nicht fehlen.

 

 

Der DTV vor dem Berghaus

 

Die Wanderer welche noch Goppenstein liefen

 

 

Die gemütlichere Wandergruppe

 

Turnerreise des DTV ins Lötschental

 

 

 

Um sieben Uhr am Samstag Morgen trafen wir uns am Bahnhof Wohlen. Mit dem Zug ging es dann via Lenzburg, Aarau, Bern nach Goppenstein. Unterwegs mussten wir feststellen, dass wir bei weitem nicht die Einzigen  waren, die an diesem Wochenende in die Berge gingen. Im Zug wurden wir noch als Wandervögel beschimpft, weil eine junge Dame in unserem reservierten Abteil sass und dieses dann wechseln musste.

 

Mit dem Bus fuhren wir dann weiter bis zur Fafleralp. Und wieder konnten wir es nicht allen Recht machen: es sei kein Wunder, dass die heutige Jugend so laut sei, wenn sogar die Mütter es sind. Wie könnte es bei 22 Frauen auch leise sein!

 

Nach der obligatorischen Kaffepause ging unsere Wanderung los. Wunderschön war die Landschaft und das Wetter einfach herrlich. Beim Schwarsee machten wir unseren Mittaghalt. Einige badeten ihre Füsse im kalten Bergsee. Zum Schwimmen konnte sich jedoch niemand überwinden.

 

Über die Tellialp und Weritzalp gelangten wir schliesslich auf die Lauchernalp auf fast 2000m über Meer. Auf der Terrasse genossen wir eine feine Walliserplatte zum Apéro. Nachdem die Zimmer bezogen und alle geduscht hatten, trafen wir uns im herzigen Bergrestaurant zum Nachtessen.

 

 

Auch am 2. Tag wurde gewandert. Es konnte jede selber entscheiden, wie lange man noch mochte. Einige nahmen den Weg bis nach Goppenstein auf sich. Die anderen kehrten bei der Restialp wieder um und genossen nochmals das herrliche Bergpanorama. Nach der Talfaht bestiegen wir das Postauto und trafen in Goppenstein wieder auf die Anderen.

 

 

 

Müde aber überglücklich kamen wir am Abend alle gesund in Wohlen an.

 

Vielen herzlichen Dank den beiden Organisatorinnen.

 

 

 



2015

 Jahresprogramm

 2015

Raiffeisen GV

2015


....unsere neuen Jacken

Ehrungen an der Generalversammlung Feb. 2015


Vita Parcours (Bräteln)

Jun. 2015

Bei herrlichem Wetter und warmen Temperaturen trafen wir uns um 19.00 beim Vitaparcour. Wie so oft schafften es nicht alle pünktlich zu sein. Eine kleine Gruppe walkte dann einmal ums Fischbacher-Mösli. Zwei liebe Turnerinnen sorgten für das Feuer.

Bei der Brötlistelle trafen laufend weitere Turnerinnen ein. Als die Walkinggruppe zurückkehrte, war die Glut genau richtig und wir konnten unsere Cervelats, Bratwürste und Brote grillieren. Dazu gab es einen feinen Hugo. Es wurde bis weit in die Dunkelheit gelacht und diskutiert.

 

Velotour "ohne Velo"

Aug. 2015

 Als wir beim Brötle die Einladung für die Velotour entgegen nahmen, schauten wir nicht schlecht, stand doch als Titel auf der Einladung: Velotour ohne Velo. Was uns da wohl erwarten wird?

Um sieben Uhr besammelten wir uns beim Höfli in Anglikon. Einige kamen mit dem Velo andere nahmen das Auto. Freundlich wurden wir von den Volley-Frauen empfangen. Gespannt hörten wir den Erklärungen von Anja zu. Wir mussten (oder durften 😄) verschiedene Spiele machen. Aufgeteilt in verschiedene Gruppen haben wir mit einem gemeinsamen Ballon zerplatzen Spiel begonnen, gefolgt von Skifahren auf Gras. Schnell war klar, wer dabei schon Übung hatte!

 

 

Danach konnten wir unsere Wurftechnik und die Treffsicherheit unter Beweis stellen, sei es beim Büchsenwerfen oder an der Mohrenkopfmaschine. Wasserpumpen und dann mit einem Schlauch Äpfel an einer Tafel treffen, stand ebenfalls auf dem Programm. Viel Geschicklichkeit war beim Flaschenspiel gefragt. Nicht alle hatten den Ring gleich schnell über den Flaschenhals gestülpt. Und der letzte Posten war eine Getränkestation. Dort musste jede Gruppe verschiedene Getränke mixen, welche dann bewertet wurden.

 Nach der "sportlichen" Betätigung durfen wir unsere Grilladen bräteln. Dazu durfte ein Hugo oder ein Bier nicht fehlen. Gespannt warteten wir natürlich auf die Rangverlesung. Die Gewinner konnten sich ein kleines Präsent aussuchen.

 

Es war eine tolle, lustige und unterhaltsame Velotour ohne Velo!

 

 


Turnfahrt

Sep. 2015

Pünktlich um halb sieben besammelten sich die 24 Frauen des DTV Wohlen auf dem Kirchenplatz. Mit zwei kleinen Bussen ging die Reise Richtung Österreich los. Kurz nach der Grenze war der erste Kaffeehalt fällig. Wegen einer Baustelle ging der Weg weiter über den Arlberg nach Serfaus. Mit der Gondelbahn fuhr man nach Lazid auf fast 2500 Meter über Meer. Die einen picknickten aus dem Rucksack, die anderen bevorzugten das Restaurant. Nachdem die hungrigen Mägen gestillt waren, ging‘s über Stock und Stein auf die knapp dreistündige Wanderung. Leider kamen nicht alle verletzungsfrei am Ziel an. Individuell ging‘s durch das Städtchen Serfaus und mit dem Wanderbus nach Fiss. Einige mussten den ca. halbstündigen Weg jedoch zu Fuss auf sich nehmen, da der letzte Bus bereits abgefahren war. Nachdem die Zimmer bezogen und alle frisch geduscht waren, versammelten sich die Frauen zum gemeinsamen Nachtessen. Auch in diesem Jahr gab es einen Viergänger. Den Abend liess man dann in der Bar ausklingen. Ganz so leise waren wir wohl nicht, denn bei einer Rauchpause im Aussenbereich wurde die Balkontür eines anderen Hotelgastes ziemlich heftig zugestossen.

Nach der, für die einen etwas kürzeren, Nacht genoss man ein feines Frühstück am reichhaltigen Buffet. Bevor es mit der Gondel wieder hoch hinauf ging, wurden die Koffer in den Bussen verstaut. Trotz des heftigen Windes machte sich die grosse Mehrheit der Frauen auf die 2. Wanderung. Und wie es der Zufall wollte, traf man während der Wanderung auf die Männerriege Anglikon. Auf der Mösleralm traf sich dann wieder die ganze Gruppe des DTV. Bevor es wieder hinunter ins Tal ging, durften auch die Attraktionen Fisser-Flieger oder die Rodelbahn bei einigen nicht fehlen. Müde bestieg man in Fiss gegen Abend die Busse. Unfallfrei erreichten wir  gegen Viertel nach neun den Kirchenplatz wo schon einige Ehemänner auf ihre Frauen warteten.


Chaushock

Dez. 2015

Wie jedes Jahr trafen wir uns um 19.00 Uhr. Diesmal war der Treffpunkt beim Eingang der Minigolfanlage. Ein ca. einstündiger Spaziergang durch das schön beleuchtete Dorfzentrum führte uns danach wieder zurück zur Minigolfanlage. Dort warteten bereits die "nicht Spaziergänger". Gemeinsam gingen wir zum eigentlichem Chlaushock-Ort. In diesem Jahr war dies das Restaurant des FC Wohlen. Nach einem leckeren Apéro und einem feinen Salatbuffet gab es ein Spaghettiplausch mit verschiedenen Saucen.

Tock, tock, tock... tönte es an der Türe. Der Samichlaus mit seinem Schmutzli war da. Was steht wohl alles wieder in seinem goldenen Buch? Er hatte einiges zu erzählen und wusste ein paar lustige Anekdoten.

Nach dem feinen Desserbuffet machten sich die einen etwas früher, die anderen etwas später auf den Heimweg. Schön war's. Danke den Organisatorinnen.


Kommentare: 0